Wir sind auch hier: Facebook Twitter StudiVZ Youtube RSS-Feed

Auswärtsstarke Aalener laufen in MD-Cracau auf

von Christian Stolze | 09.12.16 - 18:30 Uhr

Cracau - Am morgigen Sonnabend öffnen sich aus sportlicher Sicht (Stichwort Weihnachtssingen) zum letzten Mal im Jahr 2016 die Pforten des Stadions am Heinz-Krügel-Platz. Gegner ist der derzeit Tabellensiebte aus Aalen. Der Mann in scharz - Johann Pfeiffer - wird die Partie ab 14:00 Uhr freigeben.

Die Könige der Unentschieden

Übungsleiter Härtel sprach unter der Woche von "der an meisten unterschätzten Mannschaft der Liga": Der VfR hat wie Tabellenführer Duisburg erst zweimal einen Platz als Verlierer verlassen. Aalen hat aber auch erst 5 Spiele gewonnen, dafür ganze 10-Mal Remis gespielt (Ligaspitzenwert). Vorsicht ist also geboten, zumal die Baden-Würtemberger im letzten Jahr drei Punkte aus dem HKS entführt haben. Morys markierte kurz vor Schluss den Siegtreffer. An dieses Spiel kann ich mich noch sehr gut erinnern, da es das erste Spiel in Liga 3 war, dass der FCM dominierte. Die vorherigen Siege entstanden durch unglaubliche Leidenschaft und jeweils etwas Dusel. Gegen Aalen war Blau-Weiß dagegen auch spielerisch überlegen und stand dann am Ende mit leeren Händen da. Aus einer stabilen Defensive heraus wird Aalen auch Morgen kontern und versuchen den Ex-Limo Kicker Morys in Stellung zu bringen.

Die eingeölte Viererkette beim VfR ist gesprengt, da Kapitän Markus Schwabl aufgrund einer Gelb-Rot Sperre aus dem letzten Heimspiel gegen Mainz II nicht zur Verfügung steht. Ansonsten kann der Aalener Coach Peter Vollmann auf das gesamte Personal zurückgreifen. Vollmann redete im Vorfeld den FCM stark: "Magdeburg hat ein Riesenselbstvertrauen, hat vier Spiele in Folge gewonnen (Anmerkung unsererseits:es sind nur drei / vielleicht am Sonntag vier;-)) und haben sich so nach oben geschlichen. Und wir werden auf einen Torjäger treffen, der neun Tore bisher erzielt hat."

Genau, die Torfabrik ist zurück

CB
In den symbolischen Rückspiegel brauch Beck nicht mehr zu schauen, da seine unberechtigte Sperre aus dem Sonnenhof-Spiel abgelaufen ist.
Neben Christian Beck stehen Jens Härtel auch wieder Jan Löhmannsröben und Kapitän Marius Sowislo zur Verfügung. Lediglich Moritz Sprenger und Andre Hainault sind weiterhin verletzt. Bei unserm Kanadier kann man nur hoffen, dass er endlich den richtigen Doc findet. Monatelang ohne Diagnose auskommend, ist es nicht nur sportlich frustrierend, sondern wird es sicher auch zur nervlichen Zerreißprobe für unseren Mann aus der Provinz Québec.

Trotz des zweiten Zuschauerteilschluss diese Saison und der damit verbunden Fanwanderung, wird es leider wieder keinen koordinierten Block U-Support geben. Die Hüpfprohibition hält an und wird uns wohl, irgendwie auch logischerweise noch eine ganze Weile begleiten. Somit wird erneut verstärkt Spontanität und Improvisationsgeschick gefragt sein. Hat auch seinen Reiz - also alle ins Stadion!

Sport Frei.

Empfehlen
Weitere Artikel
Seite: 1|2|3|4|5| ... vorwärts»
Galerie
  • FSV Frankfurt
    1. FC Magdeburg
    04.12.2016 · 104 Bilder
  • 1. FC Magdeburg
    VfL Wolfsburg
    04.12.2016 · 75 Bilder
  • 1. FC Magdeburg
    Hallescher FC
    26.11.2016 · 139 Bilder
  • SG Sonnenhof Großaspach
    1. FC Magdeburg
    19.11.2016 · 113 Bilder
Reklame

Kontakt   ·   Impressum
© sportfotos.MD · Webdesign scaramedia