Wir sind auch hier: Facebook Twitter StudiVZ Youtube RSS-Feed

BuLi-Spitzenreiter eine halbe Nummer zu groß für den Club.

von Sportfotos-MD | 24.10.17 - 23:02 Uhr
Cactus Reisebüro

Magdeburg - Vor 23.102 Fans hat der FCM in der zweiten Hauptrunde des DFB-Pokals gegen Borussia Dortmund mit 0:5 (0:1) verloren. 40 Minuten war es ein Spiel auf Augenhöhe. Dann kam Dortmund einmal gefährlich über den rechten Flügel und ging durch den wenige Augenblicke zuvor eingewechselten Gonzalo Castro in Führung (41.). Wie gegen Unterhaching fielen die Tore zu psychologisch unglücklichen Zeitpunkten. Kurz nach der Pause erhöhte Alexander Isak auf 0:2 (47.). Yarmolenko (73.), Bartra (80.) und Kagawa (90.) besorgten den Endstand. 

Härtel stellt auf fünf Positionen um...

... und brachte Brunst, Lohkemper, Beck, Erdmann und Sowislo für Glinker, Düker, Rother, Ludwig sowie Handke. Taktisch begann der Club in einem 4-1-4-1 System mit Richard Weil vor der 4er Kette als zusätzlicher Sechser. Bosz wechselte sogar siebenmal im Vergleich zum Unentschieden seiner Dortmunder in Frankfurt.

Erster Durchgang:

PT
Philip Türpitz setzte sich gegen Sokratis (r.) durch.
Wie erwartet hatte Dortmund von Beginn an viel Ballbesitz und nach einer Hereingabe von Marc Bartra durch Maximilian Philipp die erste Chance der Partie. Sein Schuss klatschte an den Pfosten. Den Isak-Nachschuss entschärfte Alexander Brunst mit einem starken Reflex (4.). Die Blau-Weißen spielten physisch stark und standen den Dortmunder immer wieder geschickt auf den Füßen. Dennis Erdmann hatte nach 16 Zeigerumdrehungen den ersten Magdeburger Abschluss, als sein Kopfball nach einer Niemeyer-Ecke unter Bedrängnis von Bartra links neben das Tor ging. Drei Minuten später war es wieder Erdmann - leider mit identischem Ergebnis, diesmal war es aber ein Schuss aus 18 Metern der links vom Tor in der Bande einschlug. Dann hatte Dortmund durch die Personen Yarmolenko und Dahoud Möglichkeiten. Brunst war gegen den Ukrainer auf dem Posten - Dahouds Schuss ging am Gehäuse vorbei (24.). Im direkten Gegenzug prüfte Türpitz die Hosenträger von Roman Bürki. Der derzeit in der Kritik stehende Dortmunder Schlussmann ließ den Ball aber nicht durchrutschen.  

In der folgenden Viertelstunde beruhigte sich die Partie, bis, ja bis Yarmolenko über rechts durchbrach und in der Mitte den Aubameyang Ersatz Alexander Isak bediente. Dieser legte den Ball per Kopf quer auf den erst kurz zuvor für Dahoud eingewechselten Gonzalo Castro, der den Ball gegen die Laufrichtung von Brunst aus kurzer Distanz einschob. Der Club spielte bis dato starke 40 Minuten und erlaubte den Schwarz-Gelben wenig zwingende Szenen.  

Zweiter Durchgang:

Schiedsrichter Siebert hatte die Partie gerade wieder angepfiffen, da machten Sahin, Philipp und Isak  viel Boden gut. Letzterer vollendete den Konter mit einem Tunnel gegen Brunst. (47.) Die Schwarz-Gelben bekamen nun leider genau die Räume, die sie benötigen um gefährlich umzuschalten. Während die Club-Angreifer gefühlte ein dutzend mal im Abseits standen. In der 73. Minute sprang Steffen Schäfer in eine Flanke des eingewechselten Raphael Guerreiro hinein, wobei er den Ball mit dem Unterarm spielte. Siebert zögerte kurz und zeigte dann auf den Punkt. Der Ukrainer Andrij Yarmolenko verwandelte den Elfer links unten sicher - Brunst hatte die Ecke gerochen, war aber dennoch ohne Abwehrchance. Marc Bartra per Kopf und Shinji Kagawa nach schöner Absatzkickvorbereitung von Max Philipp erzielten in den letzten zehn Minuten das Endergebnis.

Highlights des Spiels waren die Block U - Choreo vor Beginn und die sensationelle Unterstützung der blau-weißen Fans während des Spiels und auch noch weit über den Abpfiff hinaus. In der nächsten Woche geht es für unsere Jungs nach Baden zum Karlsruher SC.

Sport frei! 

Sport Eleven
Empfehlen
Weitere Artikel
Seite: «zurück 1 ... 4|5|6|7|8| ... vorwärts»
Galerie
  • 1. FC Magdeburg
    VfL Sportfreunde Lotte
    08.12.2017 · 165 Bilder
  • Chemnitzer FC
    1. FC Magdeburg
    02.12.2017 · 111 Bilder
  • 1. FC Magdeburg
    FC Energie Cottbus
    02.12.2017 · 84 Bilder
  • 1. FC Magdeburg
    Hallescher FC
    25.11.2017 · 149 Bilder
Reklame

Kontakt   ·   Impressum
© sportfotos.MD · Webdesign scaramedia