Wir sind auch hier: Facebook Twitter StudiVZ Youtube RSS-Feed

Souveräner Sieg gegen Landesligisten Uchtspringe bringt den Einzug ins Viertelfinale

von Nicole Otremba | 09.10.16 - 16:00 Uhr
Cactus Reisebüro

Kurz vor den Toren von Stendal liegt Uchtspringe. Hier ist der Landesligist SV Medizin Uchtspringe zu Hause, die zur aktuellen Saison den Aufstieg von der Landesklasse in die Landesliga geschafft hatten. Leider läuft es noch nicht ganz rund im Ligaalltag und es müssen unbedingt Punkte geholt werden, damit die Mannschaft von Jörn Schulz die Klasse halten kann.

Riesen Freude über das Pokallos in Uchtspringe

Über das Pokallos freuten sich dennoch alle hier. Die Altmark ist Blau-Weiß, denn so wurden alle anreisenden Fans bereits am Ortseingang mit handgemalten Bannern begrüßt. In den Vereinsfarben vereint, so unterschiedlich die Ligenzugehörigkeit. Das sah man auch gleich von Beginn an, obwohl die Tore fehlten. Es dauerte lange, bis die Tore fielen.

Späte Tore in Halbzeit EINS

Die erste Halbzeit begann verhalten. Nicht nur beim Publikum, die sich sangestechnisch stark zurückhielten, sondern auch auf dem Platz versuchte der 1. FCM immer wieder Nadelstiche nach vorne zu setzen, doch die Abwehrreihe von Uchtspringe stand sicher. Immer wieder klärte ein Bein mit einem blauen Stutzen den Ball, bevor dieser das Tor erreichen konnte.

In der 33. Minute wirbelten Ahmed Razeek und Tarek Chahed weiterhin über die rechte Seite, gaben zum zentral einlaufenden Sebastian Ernst, der zur 1:0 Führung traf. Großer Jubel im Team und riesen Erleichterung im Trainerstab. Nun war das Eis gebrochen und Ernst legte 10 Minuten später mit seinem zweiten, sehr sehenswerten,Treffer nach. Kurz vor dem Halbzeitpfiff reihte sich noch Florian Kath in die Torschützenliste ein, nachdem er bei einem Eckball von Nico Hammann am Höchsten stieg und per Kopf zur 3:0 Führung traf.

Beruhigende 3:0 Führung zur Halbzeit

Rein von den Zahlen her war es zur Halbzeit ein mageres Ergebnis, allerdings ging das Spiel nur in eine Richtung. Uchtspringe verteidigte gut und konsequent. Doch nach der Pause erhöhte Florian Kath gleich zum 4:0 und führte damit den Club auf die Siegerstrasse.

Ein Standard für die Hausherren ließ dann aber plötzlich das ganze Stadion Kopf stehen. Der Stadionsprecher bekam sich vor lauter Freude auch nicht mehr ein und freute sich auf ein weiteres spannendes Spiel. Was war passiert? Ein Freistoß brachte Uchtspringe flach zu Stürmer Marcel Brinkmann, der den Ball von links kommend an Leopold Zingerle ins rechte Toreck einnetzte. Nun stand es nur noch 1:4, doch den Ehrentreffer gönnte man dem Landesligisten. 

Ehrentreffer für Uchtspringe 

Der 1. FC Magdeburg spielte das Spiel weiterhin gekonnt und locker herunter. Zeitweise hatte es den Charme eines Testspiels. Nach dem Dreifachwechsel kam noch mehr Stabilität ins Magdeburger Spiel, doch es dauerte noch einige Minuten bis der Club das Ergebnis nach oben schraubte.

Späte FCM Treffer schraubten Ergebnis in die Höhe

Christopher Handke eröffnete die letzten zehn Minuten mit einem satten Schuß aus dem Rückraum zum 5:1 (82.min). Maurice Exslager machte es ihm fast gleich und zog drei Minuten später von links ab und traf ins rechte Tornetz. Da stand es nun 6:1 und da die sieben irgendwie schöner an der Anzeigetafel aussieht und Christian Beck noch nicht getroffen hatte, musste noch etwas passieren. Kurz vor dem Abpfiff schaffte es unser Goalgetter vom Dienst mit seinem Treffer zum 7:1 Endstand. Danach pfiff Schiedsrichter Dirk Meißner die Partie ab.

Das Viertelfinale ist gebucht, die Spieler wurden auf dem Gang in die Kabine erstmal ordentlich von einer Fanschar belagert und der Pokalsonntag war gerettet.

Sport Frei!

Sport Eleven
Empfehlen
Weitere Artikel
Seite: «zurück 1 ... 12|13|14|15|16| ... vorwärts»
Galerie
  • 1. FC Magdeburg
    Eintracht Braunschweig
    25.02.2017 · 64 Bilder
  • MSV Duisburg
    1. FC Magdeburg
    24.02.2017 · 144 Bilder
  • 1. FC Magdeburg
    VfL Osnabrück
    18.02.2017 · 154 Bilder
  • SC Paderborn
    1. FC Magdeburg
    11.02.2017 · 81 Bilder
Reklame

Kontakt   ·   Impressum
© sportfotos.MD · Webdesign scaramedia