Wir sind auch hier: Facebook Twitter StudiVZ Youtube RSS-Feed

Abschluss der englischen Woche - Würzburg im Anflug

von Nicole Otremba | 05.08.17 - 18:00 Uhr
Cactus Reisebüro

Die Berg- und Talfahrt der Würzburger Kickers

Ein Jahr gönnte sich Würzburg den Ausflug in die zweite Bundesliga. Ein damaliger Drittligaaufsteiger schaffte den Durchmarsch von der vierten in die zweite Bundesliga. Der damalige Trainer Bernd Hollerbach baute sich förmlich ein Denkmal und verabschiedete sich von der Würzburger Fußballbühne, als der Abstieg besiegelt war. Nun übernahm Stephan Schmidt die neuformierte Mannschaft und sucht noch nach dem Erfolg.

Diesen Erfolg darf er gerne noch etwas länger suchen, denn am Sonntag gastiert eine neu zusammengestellte Fußballmannschaft in der MDCC-Arena. Von den Kickers, die vor zwei Jahren mit dem 1.FC Magdeburg in die dritte Liga aufgestiegen sind, sind nur noch zwei (!!!!) Spieler im aktuellen Kader. Das sind die Mittelfeldspieler Emanuel Taffertshofer und Ioannis Karsanidis. Der Rest ist weg und zog überwiegend in die zweite Liga, bzw. blieb nach dem Abstieg dort.

Ansonsten hat Stephan Schmidt eine Menge Spieler aus der 3. Liga abgeworben. Der finanzielle Background ist halt eben ein anderer, als im Fußballosten. Doch das viele gute Spieler noch lange keine Meistermannschaft machen, dass ist schon öfter im Fußball vorgekommen. Doch es ist auch gefährlich.

Eine offene Rechnung

Die letzte Verbindung, die der 1.FC Magdeburg in der letzten Saison mit den Würzburger Kickers hatte, war der Spielertausch zur Winterpause. Sebastian Ernst wollte höher hinaus, ging nach Würzburg (jetzt Greuther Fürth) und dafür kam Abwehrspieler Richard Weil, der uns sofort in der Abwehr aushalf und diese stabilisierte. Bis zu seiner unglücklichen Verletzung am 01. April (und dies war leider kein Aprilscherz). Er fehlte und man kann nur spekulieren, ob es vielleicht doch noch zum Aufstieg gereicht hätte, wenn er dabei gewesen wäre. Hätte, hätte ... 

In der neuen Saison musste er jedoch in den ersten drei Spielen von der Bank zuschauen. Trainer Jens Härtel ist mit seinem Schützling nicht ganz zufrieden und ein so erfahrener Spieler wie Richard Weil muss sich nun strecken. Ob es für einen Einsatz gegen seinen Ex-Verein reicht? Motiviert wäre er und wir können ihm nur die Daumen drücken. Doch das letzte Wort hat immer noch der Trainer und der entscheidet sich morgen früh.

Im Siegesrausch

... sind die Kicker vom 1.FC Magdeburg nach zwei Siegen. Gegen Erfurt wurde die Partie früh entschieden und man brachte ein 3:0 entspannt über die Zeit. In Meppen hat man einen kämpferischen Club gesehen, der zwar auch wieder früh in Führung ging, doch Meppen schlug eiskalt zurück. Eingeengt in der eigenen Hälfte, brauchte man eine ganze Weile, um sich zu befreien und das Spiel wieder an sich zu reißen. Leidenschaftlich spielende Aufsteiger machten das Spiel spannend und wehrten sich mit allem gegen eine Niederlage. Der frisch eingewechselte Dennis Erdmann legte dann aber für seinen Mitspieler Michel Niemeyer auf und trug somit zum Dreier maßgeblich bei. Ob er hierfür von seinem Trainerteam mit einem Startelfeinsatz belohnt wird? Doch die anderen Spieler haben etwas dagegen. Jeder kämpft um seinen Stammplatz. Auch Tarek Chahed. Der Trainer will aufgrund der englische Woche eventuell auch rotieren. Eine Chance für Weil und Co.?

Die Fans wollen weiterhin feiern und auch die nächsten drei Punkte einfahren. Dafür werden sie auch wieder zahlreich ins Stadion kommen und die Stimmung anheizen.

Wir sind wieder für euch vor Ort und werden das Spiel danach aufarbeiten.

Na dann ... lasst uns den Club zum Sieg anfeuern.

VORWÄRTS IMMER - RÜCKWÄRTS NIMMER!

Sport Eleven
Empfehlen
Weitere Artikel
Seite: 1|2|3|4|5| ... vorwärts»
Galerie
  • 1. FC Magdeburg
    SG Dynamo Dresden
    14.10.2017 · 65 Bilder
  • VfL Osnabrück
    1. FC Magdeburg
    13.10.2017 · 81 Bilder
  • SV Liesten 22
    1. FC Magdeburg
    07.10.2017 · 79 Bilder
  • 1. FC Magdeburg
    FC Carl Zeiss Jena
    01.10.2017 · 190 Bilder
Reklame

Kontakt   ·   Impressum
© sportfotos.MD · Webdesign scaramedia