Wir sind auch hier: Facebook Twitter StudiVZ Youtube RSS-Feed

AUSWÄRTSSIEG im fernen Meppen

von Nicole Otremba | 02.08.17 - 22:00 Uhr
Cactus Reisebüro

AUSWÄRTSSIEG!!!!!

Das wir dieses noch am heutigen Abend schreiben können, dass hätten wir im Laufe der ersten Halbzeit nicht gedacht. Nach einer frühen Führung und gutem Anfangsspiel gaben wir das Spiel plötzlich völlig aus der Hand. Das dann doch alles gut wird, haben wir einem Spiel mit viel Kampf und etwas Glück zu verdanken.

Frühe Führung für den Club

Das Spiel begann mit der gleichen Aufstellung wie gegen Erfurt. Trainer Jens Härtel vertraute seiner Siegelf aus dem Erfurtspiel. Diese gab auch gleich ordentlich Gas und Christian Beck lief auf den Torwart Eric Domaschke zu (3.). Dieser holte unseren Stürmer dann früh von den Beinen, sieht die gelbe Karte und der 1.FC Magdeburg bekam (seit ewigen Zeiten mal wieder) einen Elfmeter zugesprochen. Andreas Ludwig schnappte sich dann den Ball und versenkte diesen humorlos in den Maschen (5.). Somit ging der Club früh in Führung und die zahlreich mitgereisten Fans skandierten schnell "Auswärtssieg".

Das Blatt wendete sich

Meppen schien geweckt von dem Rückstand und wurde giftig. Sie stürmten unentwegt auf unser Tor zu. Viele hohe und lange Bälle in die Offensive konnten gut umgesetzt werden und unsere Abwehr um Nico Hammann, Christopher Handke und Felix Schiller hatten richtig gut zu tun. Das Spiel glitt ihnen förmlich aus der Hand. Dann kam es, wie es kommen musste. Der Ausgleich nach 18 Minuten. Durch einen ehemaligen Magdeburger. Dem Stürmer Benjamin Girth. Danach war das Meppener Stadion voll da und alle peitschten ihre Mannschaft nach vorne. Der Club kämpfte und biss sich durch die Minuten. Erst nach 40 Minuten bekamen wir das Spiel wieder besser in den Griff und alle atmeten erleichtert auf, als der Halbzeitpfiff ertönte.

Mehr Druck in Hälfte ZWEI

Nach der Halbzeitansprache lief es besser. Der Ball rollte flach durch die Reihen und zwei hochkarätige Chancen durch Sowislo per Kopf (53.) knapp über das Tor und Philip Türpitz zwei Meter freistehend vor dem Tor (55.), bekamen die Kugel nicht ins Netz. Da fragte man sich schon, ob diese Treffer am Ende fehlen sollten. Doch Michel Niemeyer machte es besser, stand am linken Pfosten, bekam den Ball von Dennis Erdmann (der gerade kurz zuvor  eingewechselt wurde) zugespielt und bugsierte ihn in die Maschen (65.). Da war die Freude groß, die Party auf den Rängen ging noch mehr ab und der Druck auf Meppen erhöhte sich.

Doch die Hausherren gaben sich nicht auf und drängten erneut zum Ausgleich. Doch dieses Mal ließ sich der 1.FCM nicht das Spiel aus den Händen nehmen und hielt hinten alles sauber. So konnte man weitere Chancen erspielen, doch am Ende stand ein knapper, aber über das komplette Spiel betrachtet, verdienter Sieg zu Buche.

AUSWÄRTSSIEG!!!!

Mehr braucht man zu diesem Spiel nicht sagen. Die Fans haben drei Punkte im Gepäck und die Rückfahrt wird feucht fröhlich.

Sport Eleven
Empfehlen
Weitere Artikel
Seite: 1|2|3|4|5| ... vorwärts»
Galerie
  • 1. FC Magdeburg
    VfL Sportfreunde Lotte
    08.12.2017 · 165 Bilder
  • Chemnitzer FC
    1. FC Magdeburg
    02.12.2017 · 111 Bilder
  • 1. FC Magdeburg
    FC Energie Cottbus
    02.12.2017 · 84 Bilder
  • 1. FC Magdeburg
    Hallescher FC
    25.11.2017 · 149 Bilder
Reklame

Kontakt   ·   Impressum
© sportfotos.MD · Webdesign scaramedia