Wir sind auch hier: Facebook Twitter StudiVZ Youtube RSS-Feed

Der Auftakt in die FairPlayLiga - Bolzplatz reloaded

von Sportfotos MD | 08.09.17 - 20:58 Uhr
Cactus Reisebüro

Viele von euch werden jetzt denken: Hä? Was? Was ist das? 

Die FairPlayLiga gibt es dabei schon länger in Deutschland und soll, wenn es nach dem DFB geht, in ganz Deutschland für die F-Junioren eingeführt werden. Es wird auch schon in vielen Bundesländern gespielt. Wir wollen euch mal DREI wichtige Punkte, und für uns eindeutige Vorteile, aufzeigen.

1. Abstand der Zuschauer zum Feld

Das Spielfeld ist viel kleiner als das normales Halbfeld. Die Jungs und Mädchen haben viele Ballkontakte und sollen nicht nur "imaginäre" Abwehrlinien verteidigen. Durch das kleinere Feld ist auch schon etwas Abstand zu den Zuschauern, Fans und Eltern geschaffen worden. Diese sollen sich nämlich 15 Meter vom Spielfeld entfernt aufhalten. Warum? Die Kinder sollen sich auf ihr eigenes Spiel konzentrieren und sich nicht von den Rufen der Anhänger ablenken lassen. Das tut allen Beteiligten gut. Im Endeffekt ist es ruhiger auf dem Feld und die Kids spielen einfach.

2. Die Trainer beider Teams stehen nebeneinander

Und das hat laut DFB folgenden Vorteil: Diese Regel reduziert ebenfalls die Hektik auf dem Platz. Konflikte und negative Emotionen von siegorientierten Trainern entstehen seltener. Außerdem bekommen die Trainer ein Bewusstsein dafür, dass gegenseitiges Betrügen und Anpöbeln nichts auf dem Fußballplatz zu suchen hat. Der Wettkampf soll fair und sauber ablaufen. Der Verlierer sucht erst einmal die Verantwortung bei sich und nicht beim Schiedsrichter.

Womit wir zum 3. Punkt kommen: Die Kinder entscheiden selbst

Es wird nämlich OHNE Schiedsrichter gespielt. Die Kinder wissen selbst, ob es ein Foul war oder der Ball ins Aus gerollt ist. Bei "extremen" Situationen, wo auch die Kinder nicht weiterwissen, greifen ausschließlich die Trainer ein. Das führt zu einer sauberen und fairen Spielweise, denn die Kinder können selbst entscheiden. Das fördert sie nicht nur, sondern macht sie auch noch stolz. 

Tore fallen im Übrigen auch. Ganz schön viele sogar, denn der Ball rollt zwischen den Kindern munter hin und her, aber das Schöne an der FairPlayLiga ist, dass sich die Kinder über die Tore freuen, am Ende das Ergebnis aber keinen übergeordneten Stellenwert hat, denn es wird "ohne Wertung" gespielt. So gehen beide Teams mit einem Lächeln vom Platz.

Einfach Kicken. So wie damals auf dem Bolzplatz. Da fielen auch Tore, aber es wurde keine Tabelle geführt. Man ging nach Hause, trank eine Limo und traf sich am nächsten Tag wieder. Das Spiel begann von Neuem. Sieger ist jeder. Hier zählt allein der Fußball.

Wir haben den Auftakt der U8 beim 1.FC Magdeburg gegen den SSV Besiegdas 03 fotografisch festgehalten. Beide Trainer waren vom Auftakt total angetan und standen entspannt nebeneinander in ihrer "Coachingzone" und sahen einfach kleine Kinder, die einem Ball nachjagen und Spaß hatten.

So soll es sein. Sport Frei!

Sport Eleven
Empfehlen
Weitere Artikel
Seite: 1|2|3|4|5| ... vorwärts»
Galerie
  • 1. FC Magdeburg
    SC Paderborn
    19.09.2017 · 187 Bilder
  • Haldensleber SC
    1. FC Magdeburg
    16.09.2017 · 124 Bilder
  • FSV Zwickau
    1. FC Magdeburg
    15.09.2017 · 89 Bilder
  • 1. FC Magdeburg
    1. FC Lok Stendal
    10.09.2017 · 75 Bilder
Reklame

Kontakt   ·   Impressum
© sportfotos.MD · Webdesign scaramedia