Wir sind auch hier: Facebook Twitter StudiVZ Youtube RSS-Feed

Der Ligaalltag führt uns nach Münster - Ein SCHUSS? Ein TOR? DREI Punkte?

von Nicole Otremba | 17.08.17 - 21:34 Uhr
Cactus Reisebüro

Auch wir möchten uns in die Riege der Vorberichte einreihen und einen kleinen Blick zurück und nach vorne richten.

Münster

Vor zwei Jahren wurden die vielen Magdeburger Auswärtsfans mit der Dortmunder Reiterstaffel und hunderten Polizisten begrüßt. Als Neuling in der dritten Liga, wussten die Münsteraner noch nicht so richtig, was sie mit uns anfangen sollen. Risikospiel? Na immer. Der Osten kommt schließlich. Das mich persönlich die heimischen Journalisten gefragt haben, was mit uns los sei und was wir hier veranstalten, zeigte uns, dass bereits vorher viel über uns geschrieben wurde ... doch nicht nur Gutes. Der Anblick der Reiterstaffel in Münster war auch für die Kollegen vor Ort ein ganz neues und spannendes Bild. Vielleicht erinnert ihr euch auch noch an das Feuerwerk, welches ausserhalb ab der 60. Minute gezündet wurde und vom eigentlichen "Feuer" im Stadion ablenken sollte. Tja ... nicht nur der böse Osten "knallt" sich in die Schlagzeilen.

Im letzten Jahr war man dann doch schon etwas entspannter im Umgang mit uns "Ossis". Unser Sieg vor Ort heiterte die Stimmung nur noch an und der Bierabsatz im Gästebereich stieg merklich. Das die Verhältnisse im Auswärtsblock nicht gerade die Besten sind, stört dann den Fan auch nicht mehr, wenn Bratwurstbude und Pissoir nur ein Fingerzeig entfernt stehen. So ist halt Fußball. Willkommen in Münster.

Es lebe der Fußball

Sportlich gesehen haben wir immer ganz gut gegen Münster ausgesehen. Doch durch den guten Saisonstart und dem fulminanten Sieg gegen die Augsburger im DFB Pokal sind wir plötzlich voll in der Favoritenrolle. Und was macht der Gegner da? Richtig. Hinten dicht und vorne auf Konter lauern. Dieses Spiel lag uns allerdings noch nie so richtig. Zudem steht mit Adriano Grimaldi ein Stürmer in den Münsteraner Reihen, der nicht nur einen besonderen Namen trägt und die Kapitänsbinde um hat, sondern auch noch Tore schiessen kann. Und das will er auf alle Fälle auch gegen uns machen.

Dennoch haben die Münsteraner ein Spielerproblem. Viele Verletzte hat Trainer Benno Möhlmann zu beklagen. Auch Grimaldi war angeschlagen, wird aber alles daran setzen gegen den Club zu spielen. Einer meldete sich aber nun nach Fersenproblemen zurück. Der Ingolstädter Leihspieler Nico Rinderknecht. Dennoch hätte der Trainer gern ein paar mehr zur Auswahl, doch mangelt es den Preußen an Kapital. So muss er mit dem vorhandenen Kader gegen den 1.FC Magdeburg antreten.

Der Saisonstart ist bei den Preußen bisher zwar so schlecht nicht und sie stehen nur einen Platz hinter unserem Club (7 Punkte), doch die Tabelle kann sich schnell ändern. Im Landespokal war sogar in der ersten Runde gleich Schluß, denn das Losglück war nicht auf Seiten der Preußen, musste man doch gegen den SC Paderborn antreten. Hier verloren sie im Westfalenpokal mit 1:3. In der Liga konnten Sie nach dem Unentschieden in Erfurt (1:1) zu Hause gegen den SV Meppen (3:0) gewinnen und auch in Würzburg (1:0) die volle Punktzahl holen. Da ging man voller Euphorie in das Heimspiel gegen die 2. Mannschaft von Werder Bremen und wurde mit 0:1 ausgebremst.

Münster gegen Magdeburg

Hier noch ein paar Zahlen. 730 Gästetickets wurden von Münster nach Magdeburg geschickt. Diese wurden auch komplett abgesetzt. Da haben wir auch nichts anderes erwartet. Insgesamt passen 1.500 Fans in den unüberdachten Gästeblock. Die Preußen gehen von einem vollen Block aus, denn mittlerweile kennen sie uns ja ganz gut. Reisewillig, verrückt und laut. Das passt zum Fan des 1.FCM.

Die heimischen Fans scheinen noch nicht in Fußballlaune zu sein. Mit unseren Tickets und den Dauer/VIP/Sponsorenkarten gingen gerade einmal 4.500 Karten (Stand Mittwoch) über den Ladentisch. Man träumt von 10.000, hofft mittlerweile aber auf weit mehr als die knapp 5.000 Karten. Ob der Onlineverkauf noch anzieht? Allein wegen der Stimmung unseres Blockes wäre ein Besuch schon ein Erlebnis.

90 Minuten Party. 90 Minuten Gesänge. 90 Minuten Hüpfen (in Münster dürfen wir). 90 Minuten Fußball.

Leute. AUF. AUF. ALLE nach Münster!

Ach. Kleiner Blick noch auf den Kader. Außer unseren Langzeitverletzten sind wieder alle im Kader. Auch Jan Glinker ist fit. Mario Seidel darf zum ersten Mal eine Auswärtsfahrt mitmachen und auf der Bank Platz nehmen. Zudem wäre ja da noch Matthias Tischer, der als vierter Torhüter nun eine Spielerlaubnis erhalten hat. Dennoch müssen wieder welche zu Hause bleiben und aus der Ferne die Daumen drücken. Herr Härtel hat die Qual der Wahl.

Wir müssen es nicht entscheiden. Wir fahren einfach hin. Ihr auch?

Sport Frei!

Sport Eleven
Empfehlen
Weitere Artikel
Seite: 1|2|3|4|5| ... vorwärts»
Galerie
  • 1. FC Magdeburg
    SC Paderborn
    19.09.2017 · 187 Bilder
  • Haldensleber SC
    1. FC Magdeburg
    16.09.2017 · 124 Bilder
  • FSV Zwickau
    1. FC Magdeburg
    15.09.2017 · 89 Bilder
  • 1. FC Magdeburg
    1. FC Lok Stendal
    10.09.2017 · 75 Bilder
Reklame

Kontakt   ·   Impressum
© sportfotos.MD · Webdesign scaramedia