Wir sind auch hier: Facebook Twitter StudiVZ Youtube RSS-Feed

Englische Woche Part 2 = Revanche beim Chemnitzer FC?

von Nicole Otremba | 03.04.17 - 20:00 Uhr
Cactus Reisebüro

Die Hinspielniederlage vergessen machen. Das ist das oberste Gebot für die Spieler des 1.FC Magdeburg. Aber auch die Anhänger werden bei diesem Spitzenspiel wieder alles geben.

Rückblick

Mitte Oktober 2016 konnte von Anfeuerungen und sonnigem Gemüt absolut gar nicht die Rede sein. Nach dem tragischen Tod von Hannes, leuchtete ein großes rotes Kreuz im Fanblock auf. Eine Schweigeminute zu Ehren des Verstorbenen folgte und dann war 25 Minuten Totenstille. Keine Anfeuerungen. Nur die Spieler spielten ihr Spiel irgendwie herunter und Chemnitz führte bis zum Einsetzen des Supports bereits mit 2:0 im HKS. 

Diese ruhige und tieftraurige Stimmung legte sich auch auf die Spielweise des 1.FC Magdeburg nieder. Bereits in Erfurt verlor man mit 0:1 und dann folgte diese Partie, die die Magdeburger blau-weißen Herzen noch mal ein Stück mehr bluten ließen. Doch wir haben es geschafft. Gemeinsam wurde und wird der Verlust von Hannes und das Hüpfverbot gemeistert. Es ging danach auch spielerisch aufwärts. Die 2:4 Niederlage konnte nicht abgewandt werden, doch Christian Beck und Marius Sowislo zeigten mit ihren Toren, dass im HKS immer noch ein kleines Feuer brannte.

01.04.2017

Der 1. FC Magdeburg ist wieder da. Stärker denn je und präsent wie noch nie. Nicht nur auf dem Platz, sondern auch Stimmungsmäßig auf den Rängen. Hüpfverbote hin- oder her ... die Fans haben immer wieder neue Einfälle. So brachte der Fahnentag nicht nur 20.506 Fans ins Stadion, sondern auch die Erfurter waren von der Atmosphäre begeistert. Wieso Hüpfen? Alle Blöcke gaben stimmlich ALLES und es wurde ein Wechselgesang nach dem Nächsten durch die Arena getrieben. Da ging auch das hüpfende "Wer nicht hüpft ist Magdeburger" aus dem Gästeblock unter. Ihr wollt hüpfen? Aber bitte! Wir können auch anders.

04.04.2017

Wir hüpfen lieber Auswärts. Da dies die oberste Maxime ist, begleiten noch mehr Fans ihren 1.FC Magdeburg zu den Auswärtsfahrten. An einem Dienstagabend pilgerten 1.500 Magdeburger nach Bremen, um die Standfestigkeit der Nebenplatztribüne, zu testen. Irre. Gegen Kiel wurde der heimische Familien-Kaffeeklatsch gegen eine Auswärtsfahrt eingetauscht. Stadionwurst und Bier schmeckt eh besser an der frischen Luft. Das dachten auch weit über 2.000 Magdeburger und sorgten für ordentliche Stimmung. Ob vorher auch Duisburg, Paderborn oder Köln ... das Reisefieber geht um. Überall wird gehüpft und die Gästetribüne zum Schwingen gebracht.

So wird auch der Chemnitzer Gästeblock herhalten müssen. Egal wie das Spiel ausgeht. Unvergessen ist die Gesangseinlage nach dem letztjährigen Auswärtsspiel, als die Magdeburger ganze 25 Minuten nach Abpfiff im Block blieben und sangen. "UNSER CLUB IST UNBESIEGBAR ... NIEMAND KANN UNS AUFHALTEN ...." Die Mannschaft schaffte es sogar noch, nach der Dusche und einer Stärkung, erneut über den Rasen zu schreiten und zum Block zu gehen, um ihre Hochachtung auszudrücken und es einfach zu geniessen.

Die Mannschaften

... beim Chemnitzer FC kehrt mit Dennis Mast ein Rotsünder zurück, der auf seinen Einsatz brennt. Nach drei Spielen Pause (er sah die rote Karte im Spiel gegen den SC Paderborn) darf er nun endlich wieder gegen den Ball treten. Bereits im Hinspiel hat er über die linke Seite viele Bälle nach vorne gebracht, die dann auch gegen uns genutzt werden konnten. Ansonsten kann Trainer Sven Köhler auf seine Stammelf zurückgreifen. Mit den 43 Punkten und momentanen 6.Platz haben die Chemnitzer ein starkes Verfolgerfeld hinter sich. Sonnenhof Großaspach, Zwickau und die Sportfreunde aus Lotte sind bei einem Sieg an den Chemnitzern vorbei.

Ja, es geht eng zu in der 3. Liga. Wem sagt man das. Jedes Spiel wird beäugt. Die Punkte werden sich untereinander genommen und nach jedem Spieltag wird die Tabellensituation durcheinandergewürfelt.

Wie sieht es im Kader bei unserem Club aus? Wenn es nach der Trainingsbeteiligung am Tag nach dem Heimspiel gegen Erfurt geht, so lassen sich gerade einige die Wunden wegmassieren. Es fehlte auf alle Fälle Richard Weil, der in der 15.Minute starke Bekanntschaft mit einem Erfurter Stollen gemacht hatte. Florian Kath war auch noch nicht zu sehen. Dafür waren die beiden Torschützen gut gelaunt unterwegs und auch die anderen Spieler plauderten angeregt und folgten ihren beiden Trainern.

Das Spiel

... eines der vielen Endspiele die noch kommen, wird am Dienstag um 20:30 Uhr von Daniel Siebert angepfiffen. Wir sind vor Ort und werden euch live aus der community4you Arena (was für ein Name) via Liveticker berichten, das Spiel anhand von Bildern aufarbeiten und natürlich auch einen Bericht anfertigen.

So, wie ihr es von uns gewohnt seid.

Sport Frei!

Sport Eleven
Empfehlen
Weitere Artikel
Seite: 1|2|3|4|5| ... vorwärts»
Galerie
  • 1. FC Magdeburg
    VfL Sportfreunde Lotte
    08.12.2017 · 165 Bilder
  • Chemnitzer FC
    1. FC Magdeburg
    02.12.2017 · 111 Bilder
  • 1. FC Magdeburg
    FC Energie Cottbus
    02.12.2017 · 84 Bilder
  • 1. FC Magdeburg
    Hallescher FC
    25.11.2017 · 149 Bilder
Reklame

Kontakt   ·   Impressum
© sportfotos.MD · Webdesign scaramedia