Wir sind auch hier: Facebook Twitter StudiVZ Youtube RSS-Feed

Gurkentruppe 2.0 - Blau-Weiß kreuzt die Klingen mit dem SV Wehen Wiesbaden

von Christian Stolze | 17.03.17 - 19:53 Uhr
Cactus Reisebüro

Cracau - Nach dem aufgrund der Großchancen der Werderaner in der ersten Halbzeit doch glücklichen Auswärtssieg, empfängt der Club zum Ausklang der englischen Woche den formstarken SV Wehen Wiesbaden. Durch die Siege gegen Münster und Bremen brachte die Englische für Blau-Weiß bisher 6 Punkte. Angpfiffen wird die dritte Partie in den letzten 10 Tagen am Sonntag um 14:00 Uhr von Schiedsrichter Florian Kornblum.

Prädikat: spät

Aber war es wirklich nur Mehl gegen Bremen? In der letzten Saison haben wir durch späte Gegentore viele Punkte liegengelassen und deutlich mehr 80+ Treffer bekommen als selber gemacht. Und diese Saison? Gegen Werder II (auch schon n der Hinrunde), gegen Großaspach, gegen Lotte, gegen Kiel und jetzt wieder gegen Werder machte Blau-Weiß kurz vor Feierabend den entscheidenden Treffer. Späte Tore werden immer schnell als "Lucky Punch" bezeichnet, sind aber meines Erachtens ein Qualitätsmerkmal und da hat sich der Club im Vergleich zur Vorsaison deutlich gesteigert. Dazu kommen natürlich die emotionalen-erdrutschartigen Gefühlsausbrüche der Fans - unbezahlbar. Du schaust bei engen Spielen auf die Uhr; hoffst, zitterst und irgendwann kommt immer der Punkt und der kommt wirklich immer: "Heute geht nichts nach vorn." Plötzlich zappelt dann doch das Netz (gefühlt in der 95. Minute) - Ausklinken und Exstase. Irgendwie die geilsten Siege...

Gurkentruppe

Da war doch etwas. Genau, Kevin Pezzoni, Mittelfeldspieler beim SV Wehen Wiesbaden, polterte nach der 0:3 Hinspielniederlage gegenüber dem Wiesbadener Kurier: "Mit Verlaub, aber gegen so eine Gurkentruppe dürfen wir nicht verlieren." Mit Verlaub hin oder her. Ex-Außenminister Joschka Fischer sagte anno 1984 im Bundestag zum damaligen Präsidenten Richard Stücklen: "Mit Verlaub, Herr Präsident, aber Sie sind ein Arschloch." Arschloch bleibt Arschloch und Gurkentruppe bleibt Gurkentruppe. Oder um es mit Tyrion Lennisters Worte zu sagen: „Mein Bruder sagte mir mal, dass nichts, was jemand vor dem Wort ‚aber' sagt, wirklich zählt." Kevin P. wird am Sonntag sicherlich ganz herzlich im Stadion am Heinz-Krügel-Platz begrüßt.

Zurück zum Sport

RR
Rehm musste nach 4 Siegen in Serie am letzten Spieltag gegen Mainz II eine Niederlage hinnehmen und zudem in MD Kapitän Funk ersetzen.
Wiesbadens Trainer Rüdiger Rehm muss nach der Hiobsbotschaft von Christian Cappeks erneuter Operation und der damit verbundenen Sportinvalidität am Sonntag auf ein gutes halbes Dutzend Spieler verzichten. Am Schwersten dürfte die Gelbsperre von Kapitän Patrick Funk und der Ausfall von Robert Andrich (muskuläre Probleme) ins Gewicht fallen. Jens Härtel muss auf die Langzeitverletzten Felix Schiller (befindet sich immerhin wieder im Aufbautraining), Moritz Sprenger und Andre Hainault verzichten. Neuzugang Piotr Cwielong laboriert noch an seiner Verletzung aus der Partie gegen die Mainzer Reserve und wird ebenfalls nicht im Kader stehen. Darüber hinaus hat sich leider in dieser Trainingswoche unser dritter Torwart Lukas Cichos nach der ersten Diagnose das Syndesmoseband angerissen. 

Alle ins Stadion

14.000 Karten sind (Stand 17.03.2017) bisher über die Ladentische gegangen. Somit sind die Tore für einige Kurzentschlossene noch offen. Auch wenn das Wetter regnerisch wird, es wird ein Riesen-Spektakel auf den Rängen geben. 

Sport Frei.


 

Sport Eleven
Empfehlen
Weitere Artikel
Seite: 1|2|3|4|5| ... vorwärts»
Galerie
  • 1. FC Magdeburg
    1. FSV Mainz 05 II
    16.08.2017 · 96 Bilder
  • 1. FC Magdeburg
    FC Augsburg
    13.08.2017 · 197 Bilder
  • 1. FC Magdeburg
    Würzburger Kickers
    06.08.2017 · 202 Bilder
  • SV Meppen
    1. FC Magdeburg
    02.08.2017 · 102 Bilder
Reklame

Kontakt   ·   Impressum
© sportfotos.MD · Webdesign scaramedia