Wir sind auch hier: Facebook Twitter StudiVZ Youtube RSS-Feed

Neues Spiel - Neues Glück - Neue Chance auf 3 Punkte

von Nicole Otremba | 09.02.17 - 22:00 Uhr
Cactus Reisebüro

Ganz so richtig kamen die Jungs von Trainer Jens Härtel, nach der Winterpause, nicht in Fahrt. Fortuna Köln war schon immer ein unangenehmer Gegner und auch gegen Zwickau ist seit Jahren der "Unentschieden"-Wurm drin. Viele Anhänger sehnten sich ein 3:0 oder 4:0 gegen die Westsachsen herbei. Am Ende waren viele enttäuschte Gesichter im HKS zu finden.

Trendwende Paderborn?

In der Hinrunde wurde nach der Niederlage gegen Fortuna Köln und dem verlegten Spiel gegen Zwickau der SC Paderborn mit 0:3 nach Hause geschickt. Verwundert über deren Leistung (vom Zweitligaabsteiger Paderborn) freute man sich über die ersten Punkte in der jungen Saison. Danach fanden wir uns dennoch ganz weit unten in der Tabelle wieder.

Das soll nicht in der Rückrunde wiederholt werden und die Mannschaft will an die gezeigten Leistungen anknüpfen. Gegen Köln wurden knapp 20 Minuten guter Fußball gezeigt, gegen Zwickau schon eine ganze Halbzeit. Nun darf es gegen Paderborn gern auch mehr sein. Wir denken da an 90 Minuten Fußball vom allerfeinsten, vielen Torchancen, noch mehr Treffern und einem Fußballgott, der an diesem Tag den Magdeburgern wohlgesonnen ist.

Trainerwechsel und Perspektivwechsel

Mit der Verpflichtung von Stefan Emmerling seit 06.12.2016 ging es für Paderborn stetig bergauf. Somit wurde dem Verein scheinbar ein Niklausgeschenk in den Fußballschuh gesteckt, denn unaufhörlich klettern sie nun Tabellenplatz um Tabellenplatz nach oben. In den letzten Spielen konnten sie gegen Preußen Münster, dem VfL Osnabrück und FSV Mainz 05 II jeweils einen Sieg einfahren. Gegen den MSV Duisburg hatten sie ebenfalls einen Punkt verdient gehabt, zweifelten aber an Schiedsrichterentscheidungen und mussten eine 0:1 Niederlage hinnehmen. 

Dennoch arbeiteten sich die Spieler von Stefan Emmerling langsam auf Platz 14 herauf und sammelten nun schon insgesamt 27 Punkte. Hieran erkennt man, wie eng die 3.Liga ist, denn der 1.FC Magdeburg liegt mit 34 Punkten auf dem dritten Rang. Von daher muss Blau-weiß am Samstag aufpassen, dass Paderborn nicht noch näher kommt und man selbst weiter nach unten rutscht. 

Die Abwehr von Paderborn lässt mittlerweile wenig zu. Sie kassieren sehr wenig Gegentore. Es treffen am Samstag somit zwei Abwehrstarke Mannschaften aufeinander, die wenig zulassen wollen. Die Stürmer werden es schwer haben. Doch eine Konstante in der Paderborner Abwehr fällt erstmal aus. Thomas Bertels fällt für mehrere Wochen mit einer Schienbeinverletzung aus.

Aus dem Vollen Schöpfen

... kann Jens Härtel. Außer Andre Hainault und Niklas Brandt sind alle Spieler an Bord. Gerade in der eben angesprochenen Abwehr wird es spannend werden. Wie wird aufgestellt? Welche Taktik verfolgt unser Trainer? Dreiabwehrreihe? Viererabwehrkette? Neuzugang Weil wieder als Regisseur? Wer wird eventuell das Nachsehen haben? Die Konkurrenz ist groß und alle wollen etwas vom 90-Minuten-Kuchen abhaben.

Für uns stellt sich aber auch die Frage, wer vorne die Tore für uns machen will. Wenn hinten die NULL steht und wir vorne ein Tor mehr schiessen, dann dürfte es auch in Paderborn klappen. Doch genug der Phrasen ... wir wollen Taten sehen.

Wir wollen Punkte. Punkt.

Sport Frei!

Sport Eleven
Empfehlen
Weitere Artikel
Seite: 1|2|3|4|5| ... vorwärts»
Galerie
  • 1. FC Magdeburg
    SG Sonnenhof Großaspach
    22.04.2017 · 235 Bilder
  • Hallescher FC
    1. FC Magdeburg
    19.04.2017 · 76 Bilder
  • FC Hansa Rostock
    1. FC Magdeburg
    15.04.2017 · 155 Bilder
  • 1. FC Magdeburg
    SSV Jahn Regensburg
    09.04.2017 · 212 Bilder
Reklame

Kontakt   ·   Impressum
© sportfotos.MD · Webdesign scaramedia