Wir sind auch hier: Facebook Twitter StudiVZ Youtube RSS-Feed

Ohne blaue Brille: Wieder achtbar, aber wieder verloren

von Norman Seidler | 10.07.11 - 00:00 Uhr
Cactus Reisebüro

Das "Schmuckkästchen" Waldstadion war am Samstag nicht nur Gastgeber für Sportveranstaltungen der Stadtwerke Haldensleben, die ihr 20jähriges Jubiläum feierten, sondern auch für den Regionalligisten aus Magdeburg, der sich für die kommende Saison mit diversen Testspielern langsam in Spiellaune bringen wollte. FCM-Trainer Sandhowe, vorher bei Lok Stendal aktiv, hatte dann auch insgesamt 24 Akteure aufs Feld geschickt. Der HSC war vor 817 Zuschauern um ein achtbares Resultat bemüht, stellte sich aber mit einem Eigentor des Ex-Magdeburgers M. Zander (17.) zunächst selbst ein Bein und ließ in der Schlussminute noch den zweiten Treffer von M. Georgi zu.

HSC
Adriana Bicalho Gomes und Pascal Matthias im Zweikampf

In der Startaufstellung des HSC fanden sich gleich 6 Spieler wieder (Kreibich, Pientak, Probst, Zander, Matthias, Girke), die einst für den jetzigen Viertligisten aktiv waren. Doch der Respekt vor den Tischer, Bauer, Neumann oder Scharlau hemmte dann doch den schwungvollen Beginn, wo sich der Gastgeber naturgemäß tief gestaffelt zeigte. Einzig Piele im Sturmzentrum sollte für Unruhe sorgen, machte dann auch bis zu seiner Auswechslung ein deutliches Mehr an Metern. Bis auf einen Vorstoß von Probst (10.), der zu einem Eckball führte, blieb es lange ruhig. Fast wäre der FCM in Rückstand geraten, als Piele - von der Mittellinie startend - steil geschickt wurde, sein Abschluss strich knapp am langen Pfosten vorbei. Kurz darauf setzte sich aber Scharlau gleich gegen C. Madaus und Hahn auf der rechten Seite durch und flankte von der Grundlinie scharf nach innen, wo Zander im Bemühen zur Klärung ins eigene Tor abfälschte (17.). Damit wurde er schon zum zweiten Mal zur unglücklichen Figur in den beiden freundschaftlichen Vergleichen dieses Jahres, denn im Januar war er es auch, der den Strafstoß verschoss, der womöglich ein Remis in Magdeburg bedeutet hätte. Aber auch so ließ sich der Verbandsligist nicht beirren und erarbeitete sich seinerseits eine Torchance. Matthias zog kurz vor der Strafraumgrenze ab (21.), Tischer konnte nur nach vorn abwehren, wo Hahn die Möglichkeit zum Nachschuss erhielt, der allerdings um einiges zu schwach ausfiel. Im letzten Moment konnte wenig später auch ein Magdeburger vor dem zum Einköpfen bereiten Zander klären - die Flanke kam erneut von Matthias. Und bei einem guten Eckball von Kreibich war der lange Pfosten einfach nicht besetzt (32.). Tormöglichkeiten des FCM gab es keine, die Madaus'schen Innenverteidiger ließen es einfach nicht zu, und die Gäste wirkten bei dem herrlichen Sommerwetter auch seltsam uninspiriert.

Während HSC-Coach Ellrott zur Halbzeit nur Palm für Hahn brachte, wechselte der FCM komplett durch. Georgi, dem HSC noch aus den Duellen mit der Club-Reserve kein Unbekannter, startete dann auch gleich einen seiner gefürchteten Flankenläufe, seine Eingabe entschärfte Probst in letzter Sekunde per Kopf. Bei einem Freistoß von Adriano (55.) war es Friebertshäuser, der ziemlich unbedrängt zum Kopfball kam, den dann aber deutlich über den Querbalken setzte. Kurz darauf scheiterte Becker nach einem Eckstoß aus Nahdistanz. Danach folgten über 20 Minuten Langeweile, in denen die Landeshauptstädter das Spiel unaufgeregt kontrollierten ohne jedoch selbst entscheidend in den gegnerischen Strafraum zu kommen. Einzig ein Freistoß (79.) stellte Özcelik im HSC-Kasten mal vor ein Problem. In der 86. Spielminute wäre er auch machtlos gewesen, als Wright auf Flanke von rechts nur den Pfosten traf. Auf der Gegenseite zerrte Eggemann an den Ketten, brachte (87.) einen guten Ball in die Mitte, der vor Burgdorf noch geklärt wurde. So verkaufte sich der HSC ordentlich, nahm sich jedoch in den Schluss-Sekunden bei einer weiten Flanke auf Georgi eine Auszeit, der unwiderstehlich in den Strafraum zog und ins kurze Eck abschloss. Damit fiel der Sieg des FCM fast noch zu hoch aus.

 

Spielbericht: www.haldenslebersc.de

 

Hier geht es zu den Bildern aus Haldensleben

Sport Eleven
Empfehlen
Weitere Artikel
Seite: 1|2|3|4|5| ... vorwärts»
Galerie
  • SC Fortuna Köln
    1. FC Magdeburg
    18.11.2017 · 165 Bilder
  • SC Naumburg
    1. FC Magdeburg
    11.11.2017 · 157 Bilder
  • 1. FC Magdeburg
    BFC Dynamo
    05.11.2017 · 73 Bilder
  • 1. FC Magdeburg
    SV Wehen Wiesbaden
    04.11.2017 · 156 Bilder
Reklame

Kontakt   ·   Impressum
© sportfotos.MD · Webdesign scaramedia