Wir sind auch hier: Facebook Twitter StudiVZ Youtube RSS-Feed

Remis gegen Zwickau - FCM verzweifelt an Brinkies

von Christian Stolze | 05.02.17 - 16:17 Uhr
Cactus Reisebüro

Cracau - Im ersten Heimspiel des Jahres 2017 trennt sich der Club von sehr defensiv eingestellten Zwickauern 1:1. Marcel Baer brachte die Sachsen nach einer halben Stunde unverdient nach einer unglücklichen Abwehraktion von Leopold Zingerle mit 0:1 in Front. Kurz vor der Halbzeit wurde Florian Kath im Zwickauer Strafraum von Robert Koch zu Fall gebracht - den fälligen Strafstoß versenkte Nico Hammann eiskalt.

Weil sofort in der Startelf

Dass Neuzugang Richard Weil beginnen würde, war aufgrund der Gelbsperre von Felix Schiller sicher. Nur die Position überraschte dann doch - er startete in der Abwehrzentrale auf der Position von Nico Hammann. Hammann rutschte dafür nach außen und Manuel Farrona Pulido begann für den nach Würzburg abgewanderten Sebastian Ernst.

Nach fünf Zeigerumdrehungen lupfte Beck das Spielgerät aus 25 Metern über Brinkies, der im weiteren Spielverlauf eine entscheidende Rolle spielen sollte. Der Ball klatschte an die Latte - den Abpraller brachte Kath auf den Kasten. Brinkies klärte zur Ecke. Es war die erste von zahlreichen Glanzparaden an diesem Nachmittag. Die nachfolgende von Hammann gebrachte Ecke haute Handke aus guter Position über den Kasten. In den folgenden 25 Minuten gab es keine Torraumszenen, da Zwickau nur in Person von König den Magdeburger Spielaufbau störte. Dann kam die 30. Minute und nie traf die Floskel "aus dem Nichts" treffender zu. Zingerle klärte einen eigentlich zu langen Ball mit viel Risiko per Kopf. Der Ball kam genau zum nachrückenden Marcel Baer, der Zingerle per Kopf überlupfte. Es war nach der verunglückten Elfmeterabwehr von Zingerle in Köln die zweite Situation, in der er ohne Fortune agierte. Trainer Härtel in der PK: "Zingerle hängt beim unglücklichen Rückstand mit drin. Er hätte auch einen Schritt zurück machen können und den Ball dann aufnehmen können."

NH
Hammann traf zum 1:1 per Elfmeter.
Die ohnehin schon tief stehenden Sachsen spielten nun noch defensiver. Folglich musste es Butzen aus der zweiten Reihe versuchen (39.) - sein Schuss ging deutlich rechts vorbei. Kurz vor dem Pausenpfiff foulte Robert Koch Florian Kath im Strafraum. Nach kurzem Zögern zeigte Schiri Oliver Lossius auf den Punkt. Hammann haute die Pille zum 1:1 Pausenstand in die Maschen.

Unüberwindbarer Brinkies

Bevor der FCM zahlreiche Chancen hatte, gab es noch eine Schrecksekunde. König stand in der 54. Minute bei seinem Kopfballtreffer im Abseits. Kurz darauf klärte Torschütze Baer einen Löhmannsröben-Kopfball nach einer Ecke auf der Linie. Der FCM schnürte Zwickau nun in der eigenen Hälfte ein. Hammann bediente Schwede auf dem Flügel, die folgende Flanke erreichte Beck. Brinkies vehinderte mit einem Reflex aus nächster Nähe den Toreinschlag der Beckschen Kopfballabnahme (64.). Drei Minuten später schickte Schwede Beck per Steilpass. Wieder war Zwickaus bester Spieler zur Stelle. Da auch Hammann (Freistoß aus 40 Metern) und Kath (Flachschuss) ihren Meister in Brinkies fanden, endete die Partie vor 15.053 Zuschauern nach nur einer Minute Nachspielzeit Remis. Jens Härtel: "Mit dem Unentschieden müssen wir leben. Katastrophal wäre nur eine Niederlage gewesen."

In der nächsten Woche geht es für Blau-Weiß in Paderborn weiter.

Sport Eleven
Empfehlen
Weitere Artikel
Seite: 1|2|3|4|5| ... vorwärts»
Galerie
  • SV Stahl Thale
    1. FC Magdeburg
    24.06.2017 · 156 Bilder
  • 1.FC Magdeburg
    1. FC Magdeburg
    23.06.2017 · 61 Bilder
  • 1. FC Magdeburg
    1. FC Magdeburg
    18.06.2017 · 104 Bilder
  • 1. FC Magdeburg
    1. FC Union Berlin
    11.06.2017 · 106 Bilder
Reklame

Kontakt   ·   Impressum
© sportfotos.MD · Webdesign scaramedia