Wir sind auch hier: Facebook Twitter StudiVZ Youtube RSS-Feed

Sandhowe testet heute beim Haldensleber SC die nächsten beiden Stürmer

von Norman Seidler | 09.07.11 - 00:00 Uhr
Cactus Reisebüro

Von Uwe Tiedemann

Magdeburg. Bei der Suche nach neuen Stürmern kann Fußball-Regionalligist 1. FC Magdeburg zumindest ein Privileg für sich in Anspruch nehmen: Langeweile kommt an der Elbe momentan definitiv keine auf.

Seit gestern spielen zwei neue jeweils 23-jährige „Knipser“ vor: Milan Skoda (Bohemians Prag) und der US-Amerikaner Gilbert Bayonne aus dem Bundesstaat Connecticut. Letzterer wurde vom deutschen Trainer Helmut Brenner vermittelt. „Wir haben losen Kontakt. Er unterrichtet am dortigen College, hat schon mehrfach Spieler nach Deutschland geschickt und weiß, dass der FCM auf Stürmersuche ist“, sagte der sportliche Leiter Detlef Ullrich.

Sowohl Skoda als auch Bayonne sollen heute (15 Uhr) beim Haldensleber SC auflaufen. Nach den Kantersiegen zum Auftakt gegen Hakenstedt (12:0) und Dedeleben (15:0) ist davon auszugehen, dass der Verbandsligist den Blau-Weißen deutlich mehr abverlangt. Ullrich ist froh über den Härtetest. Für ihn sind Partien gegen unterklassige Teams zwar „besser als eine Trainingseinheit, sie lassen aber eben kaum Schlüsse zu.“

Der Sportchef erläuterte noch einmal das Stürmer-Dilemma, in dem der Club steckt: „Ich muss einerseits verhindern, dass es finanziell Ausreißer gibt, die unseren Etat sprengen, weiß andererseits aber auch, dass Spieler mit einer gewissen Torgarantie teuer sind. Beim FCM herrschen jedoch nicht mehr die rosigen Zeiten von früher.“ Nervös werde er trotzdem nicht: „Da sind andere aufgeregter.“

Unruhe im Umfeld kam aber auch auf, weil Sportdirektor und Trainer nicht immer die gleiche Sprache sprechen – siehe den von Sandhowe am 16. Juni anberaumten Testtag mit 15 Spielern, den sein „Chef“ als wenig sinnvoll empfand. Oder zuletzt das Hick-Hack um Torhüter Asterios Karagiannis, der laut Ullrich abrupt die Heimreise angetreten, sich nach Aussage von Sandhowe jedoch ordnungsgemäß abgemeldet hatte. Ullrich räumte inzwischen „Probleme in der Außendarstellung des Vereins ein“ und versprach Besserung. Präsident Peter Fechner ist offensichtlich der gleichen Ansicht und wollte sich gestern Abend mit den beiden zu einem Gespräch „unter sechs Augen“ treffen ...

 

Quelle: Volksstimme

Sport Eleven
Empfehlen
Weitere Artikel
Seite: 1|2|3|4|5| ... vorwärts»
Galerie
  • 1. FC Magdeburg
    VfL Osnabrück
    18.02.2017 · 154 Bilder
  • SC Paderborn
    1. FC Magdeburg
    11.02.2017 · 81 Bilder
  • 1. FC Magdeburg
    FSV Zwickau
    05.02.2017 · 181 Bilder
  • SC Fortuna Köln
    1. FC Magdeburg
    28.01.2017 · 78 Bilder
Reklame

Kontakt   ·   Impressum
© sportfotos.MD · Webdesign scaramedia