Wir sind auch hier: Facebook Twitter StudiVZ Youtube RSS-Feed

Ungefährdeter Einzug in Runde 2 - Der Club besiegt Schwarz-Gelb Bernburg

von Nicole Otremba | 02.09.17 - 20:24 Uhr
Cactus Reisebüro

In ihren blauen Auswärtstrikots liefen die Spieler des 1. FC Magdeburgs auf, um in die 2. Runde des FSA-Pokals einzuziehen. Entspannte Gesichter stiegen aus dem Bus, es wurden bereits vor Anpfiff schon einige Autogramme verteilt und dann machte man sich professionell warm.

1.832 Zuschauer strömten auf den Sportplatz von Askania Bernburg, der für das Pokalspiel die "Heimstätte" von SV Schwarz-Gelb Bernburg war, da der eigene Sportplatz den Anforderungen nicht entsprach. Leider wurde dies nicht beim Fußballdienst "fussball.de" eingepflegt, so dass sogar der Club am falschen Sportplatz einbog. Da beide Plätze innerorts nur ein paar Minuten entfernt lagen, waren sie pünktlich und ohne großen Zeitverlust vor Ort.

Ballbesitz, Ballbesitz, Ballbesitz

Das Spiel war von der ersten Minute an von einem Sachverhalt geprägt. Ballbesitz. Gefühlt 90% Ballbesitz konnten die Zuschauer verfolgen. Der Club passte, spielte, verlagerte und schoss. Gut aufgestellte Bernburger standen tief hinten drin und verteidigten. Zudem hatte ihr eigener Torwart Christian Richter einen richtig guten Tag und schützte sein Team vor einigen weiteren Gegentoren.

In der ersten Halbzeit schaffte es der Ball nur zweimal ins Bernburger Tor. Julius Düker, der sehr aktiv war und mehrere Chancen hatte, konnte sich in der 18.Minute zum ersten Mal als Torschütze auszeichnen. Felix Lohkemper folgte ihm in der 25. Minute und der Torreigen war eröffnet. Auch zwischen beiden offensiven Spielern, die sich am Ende ein Stechen um den Torschützenkönig des Tages gaben. Einige Zuschauer wollten dem Club schon eine schwache Partie bescheinigen, doch der Kenner sah, dass sie entspannt den Ball spielten und nicht zu viel Kraft vergeudeten.

Platte Bernburger - Routinierte Magdeburger

Bernburg rannte und war körperlich zu Beginn der zweiten Halbzeit merklich platt. Es war also nur eine Frage der Zeit, wann die nächsten Tore folgen sollten. Der Club spielte routiniert das Spiel herunter, erspielte sich Torchance um Torchance und traf nach der Pause mehrfach. 

Den dritten Treffer versenkte Andreas Ludwig durch einen Foulelfmeter (52.). Platziert traf er halbhoch ins rechte Tornetz. Fünf Minuten später hämmerte Dennis Erdmann die Kugel ins Tornetz, nachdem er vorher mehrfach scheiterte. Das war das 4:0 aus Magdeburger Sicht. Danach folgte die Düker/Lohkemper-Show. Abwechselnd markierten sie die nächsten 4 Tore. Julius Düker machte es aus der Nahdistanz und stand goldrichtig, Felix Lohkemper zwar sehenswerter, aber genauso wichtig. 

Sowohl Julius Düker als auch Felix Lohkemper trafen jeweils dreimal am heutigen Tag. Den schönsten und sehenswertesten Treffer markierte allerdings Lohkemper, der per Seitfallzieher zum 6:0 einnetzte. Applaus gab es am Ende für alle Spieler, die Magdeburger wurden jedoch schnell von Kindern umringt, die Autogrammwünsche vortrugen oder ein Foto mit ihrem Lieblingsspieler haben wollten. Die Bernburger verweilten auch noch auf dem Rasen, unterhielten sich aber im Schatten des Drittligisten und genossen den Moment.

Fans von Christian Beck, Christopher Handke, Michel Niemeyer oder auch Björn Rother warteten allerdings vergeblich. Die drei Stammspieler wurden geschont und durften zu Hause bleiben. Dafür hat Trainer Jens Härtel den Spielern ordentlich Spielpraxis gegeben, die sonst etwas kürzer treten mussten. Spielerisch war es dennoch sehenswert und alle Spieler wußten um die Wichtigkeit des Spiels. Die Runde 2 haben sie nun erreicht und am kommenden Montag wird der nächste Gegner dazugelost. Dann steht fest, wohin es als Nächstes geht.

Nach dem Pokal ist vor der Liga

Der Club bereitet sich nun wieder auf das kommende Ligaspiel vor. Am Samstag erwartet der 1. FC Magdeburg kein Geringeren als Hansa Rostcok in der heimischen Arena. Das HKS wird gut gefüllt sein und der Support wieder in die Geschichte eingehen. Die Stimmen der Fans wurden heute geschont. Für Samstag? Wir werden sehen und berichten.

Sport Frei!

Sport Eleven
Empfehlen
Weitere Artikel
Seite: 1|2|3|4|5| ... vorwärts»
Galerie
  • 1. FC Magdeburg
    SC Paderborn
    19.09.2017 · 187 Bilder
  • Haldensleber SC
    1. FC Magdeburg
    16.09.2017 · 124 Bilder
  • FSV Zwickau
    1. FC Magdeburg
    15.09.2017 · 89 Bilder
  • 1. FC Magdeburg
    1. FC Lok Stendal
    10.09.2017 · 75 Bilder
Reklame

Kontakt   ·   Impressum
© sportfotos.MD · Webdesign scaramedia