Wir sind auch hier: Facebook Twitter StudiVZ Youtube RSS-Feed

Unverdienter Punkt für die Reserve aus Cottbus

von Norman Seidler | 21.08.11 - 00:00 Uhr
Cactus Reisebüro

Lange sah es gut aus (genau genommen 90 Minuten), doch kurz vor Abpfiff kam für alle der Schock des Tages.

 

Block U
Generation Amateurfussball - Starke Choreografie vom "Block U 1. FC Magdeburg"

Aber nun zum Spiel:

 

Als unsere Mannschaft zu den Glocken vom Dom auf den Rasen einlief, bot sich eine imposante Choreografie von Block U. Unter dem Motto „Generation Amateurfussball“ konnten wir einen Teil unserer vergangenen, und leider auch gegenwärtigen, sportlichen Gegner auf Transparenten erkennen. Wie z.B. FC Oberneuland, Völpke, Grimma oder TSV Havelse. Ein zweites Transparent mit den Worten „Trostlos ziehen die Jahres ins Land“ wurde zudem enthüllt und hatte alle Fans für ein paar Minuten völlig in seinen Bann gezogen. Das war „Gänsehautfeeling“ pur.

Doch die Aufmerksamkeit wurde schnell auf das Spielfeld verlegt, denn unser Club startete fulminant. Nachdem Becker und Neumann in den ersten 5 Minuten gleich zwei Chancen hatten, gab es zudem gleich den ersten Eckball für uns. Becker schießt, Dawid Krieger setzt sich im Strafraum gut durch, flankt in den 5m Raum, Wolf erwischt den Ball, köpft auf den Boden,  von wo der Ball dann über die Querlatte springt.  In der 13.min die nächste Großchance, wo Friebertshäuser leider, nach einer Ecke, an den Pfosten köpft .

Das Stadion bebt, denn die Mannschaft zeigt (zu diesem Zeitpunkt) ein sehr guten offensiven Fussball. Sie stehen hinten kompakt und die Zuspiele untereinander versetzen so manchen Fan ins Staunen.

Weitere Chancen entstehen nun im Minutentakt, das Stadion erhofft sich nun endlich die verdiente Führung. Nach weiteren Möglichkeiten durch Henkel und mehrmals Wolf dann endlich der lang ersehnte Treffer. Denis Wolf schickt den Ball auf Stephan Neumann, der flankt über die Cottbuser Abwehr und Tobias Scharlau netzt präzise, zum wunderschönen Tor, ein. Der Jubel kennt nun keine Grenzen.

Scharle
Scharlau mit dem 1:0 Treffer und seinem ersten Tor für den 1. FC Magdeburg

Doch, als die Fans hofften, dass es nun so weitergeht, dann der Bruch. Unsere Blau-Weißen schalten drei Gänge zurück und so kamen die Cottbuser besser ins Spiel und erhöhten den Druck. Dabei wäre ein zweiter Treffer in dieser Spielphase so wichtig gewesen. Unsere Jungs kontrollierten das Spiel, die Abwehr stand gut und kurz vor der Pause gab es für Daniel Halke, nach einem taktischen Foul an den Cottbuser Bubalovic die gelbe Karte.

 

In der Pause wünschte man sich, dass unsere Magdeburger die ersten 20 Minuten der ersten Hälfte wiederholen könnten. Bei Bier und Stadionwurst lobten die eingefleischten und in den letzten Jahren, arg gebeutelten Fans, die sichtliche Leistungssteigerung auf dem Platz. Hoffnung kam auf, endlich den ersten Saisonsieg einfahren zu können, doch was die Spieler den Fans ab der 45.Minute boten, hatte nichts mehr mit dem offensiven Fussball aus der ersten Hälfte zu tun.

Einzig die Großchance kurz nach Wiederanpfiff machte Mut. Wolf ist fast alleine vor dem Tor, schießt erst den Torwart an und im Nachgang noch einen Cottbuser Abwehrspieler. Danach plätscherte die Partie so munter vor sich hin. In der 59.min dann ein kleiner Hoffnungsschimmer. Nach einer Grätsche vom Cottbuser Kai Hempel an Denis Wolf, sieht er zu Recht die rote Karte und darf duschen gehen. Die Gäste also nur noch zu zehnt. Man könnte meinen, dass dies zum Sieg reichen sollte. Bauer versuchte es in der 68.min selbst, scheiterte aber am Cottbuser Keeper Gladow und Krieger schließt in Minute 74 zu voreilig ab und verpasst es, den Heimsieg perfekt zu machen.

Dann der erste Wechsel. In der 76,min kommt für den wieder sehr gut agierenden Tobias Scharlau, der „Sprinter“ Maik Georgi. Gleich darauf flankt dieser in den Strafraum und Wolf nutzt dies mit dem Kopf, doch leider zwirbelt Keeper Gladow den Ball noch um den Pfosten. Zwischendurch nun einige Chancen für unsere Gäste, die noch nicht aufgegeben haben und besser ins Spiel kommen, da sich Blau-Weiß auf „Ergebnishaltung“ einstellte. Tischer macht aber seine Sache im Tor mal wieder sehr gut und hielt uns weiter auf der Siegerstrasse. Bei einem erneuten Wechsel betrat, für den weiterhin glück- und torlosen Dawid Krieger, nun Stürmer Christopher Wright das Feld.

Kurz darauf dann die letzte Auswechslung, die uns zum Schluss zwei Tabellenpunkte einbüßte. Für den auffällig spielenden, aber heute leider vom Pech verfolgten, Denis Wolf kommt nun Kosta Rodrigues von der Bank.

Hiernach gibt es nicht mehr viel zu kommentieren. In der Nachspielzeit vertendelt Rodrigues den Ball, anstatt ihn einfach wegzuschießen, die Cottbuser ergreifen die Minimalchance und Ziane zieht den Ball mit einer Bogenlampe über Tischer hinweg ins lange Eck.

Danach Schockstarre. Das Stadion ist binnen einer Minute mucksmäuschenstill, die Fans schütteln die Köpfe und gehen nach dem Abpfiff betroffen nach Hause.

Cottbus jubelt
Am Ende war es bitter - Cottbus sehr glücklich.

 

Fazit:

Es waren heute eindeutig 2 Punkte zu wenig, zumal wir ab der 60.min in Überzahl spielten. Die Cottbuser haben unverdient den Punkt aus unserem HKS mitgenommen.

Die Anfangself hat in den ersten 30min ein ansehnliches Spiel geboten, welches Hoffnung macht. Sehr gut waren die Kombinationen und Zuspiele, wo auch Tobias Becker und Patrick Henkel einen guten Eindruck hinterließen. Anzudenken wäre eine frühere Hereinnahme von Maik Georgi, der in den letzten Minuten der vergangenen Spiele immer wieder frischen Wind in die Partie bringt, dieses schneller macht und durch seine Schnelligkeit sehr schöne Chance herausarbeitet. Hier sollte er jedoch mehr Mut zum schnelleren Abschluss fassen.

 

Schlusswort:

Abhaken – Kopf hoch – Weitermachen.



Sport Eleven
Empfehlen
Weitere Artikel
Seite: 1|2|3|4|5| ... vorwärts»
Galerie
  • 1. FC Magdeburg
    FC St. Pauli II
    21.05.2017 · 79 Bilder
  • 1. FC Magdeburg
    VfL Sportfreunde Lotte
    20.05.2017 · 263 Bilder
  • VfR Aalen
    1. FC Magdeburg
    13.05.2017 · 98 Bilder
  • 1. FC Magdeburg
    FSV Frankfurt
    06.05.2017 · 160 Bilder
Reklame

Kontakt   ·   Impressum
© sportfotos.MD · Webdesign scaramedia