Auf ein Siebzigstes - Ein Ostduell vor vollem Haus

Ausblick auf das Ostderby Dynamo Dresden gegen 1. FC Magdeburg

Auf ein Siebzigstes - Ein Ostduell vor vollem Haus

15.03.2019von Nicole OtrembaFußball
Auf ein Siebzigstes - Ein Ostduell vor vollem Haus

SG Dynamo Dresden gegen den 1. FC Magdeburg.

Dieses Duell wiederholt sich am Samstag nun schon zum 70. Mal. Ein Wahnsinn. Immer mit einer gewissen Brisanz und Spannung, denn KEINER von beiden Vereinen will dieses Derby verlieren. Verlieren verboten - so könnte die Maxime lauten.

Die Stimmung

Ja, unsere Stimmung ist bedrückt. Nach einer Aufholjagd zu Beginn des neuen Jahres 2019, folgten nun zwei bittere Niederlagen gegen den MSV Duisburg und den SV Sandhausen. Beide verloren wir mit einem 0:1 und wären doch vermeidbar gewesen. Der Club ist aus dem Tritt gekommen. Die Hoffnung, dass es erfolgreich weitergeht war natürlich da. Offensivfeuerwerke wurden auf den Rasen gebracht, die es so in der Saison noch nicht gab. Die Fans wurden in den Bann gezogen. Sie zogen durch Deutschland und sangen sich in die Herzen. Nun ist es etwas ruhiger geworden. Schon im letzten Heimspiel vernahmen wir einige Pfiffe von den Tribünen. Ist es nur ein Ausrutscher? Die Zeit drängt. Es wird eng.

Die Mannschaft

Sind wir ehrlich, ist kaum ein Spieler im Team, der die Brisanz wie ein Fan nachvollziehen kann. Eingefleischte Magdeburger, die mit den Duellen aufgewachsen sind, gibt es so nicht mehr. Spieler wie Christian Beck, Nils Butzen und Michel Niemeyer können dies noch einigermaßen nachempfinden. Bei anderen Spielern sind es andere Komponente, die sie antreiben. Dennis Erdmann, zum Beispiel. Als Spieler dort auf dem Rasen gestanden, bekam er keine Vertragsverlängerung. Seinen Wohnsitz hat er dennoch dort behalten, was durchaus nachvollziehbar ist. Geben wir es doch ehrlich zu. Der Osten ist stolz auf Städte wie Dresden, Leipzig, Potsdam und Co, die einfach ein Ausflugsziel geworden sind und vieles zu bieten haben. Außer ... genau ... wir trennen die Stadt vom Verein. Das ist auch okay so. Lebenswert ist Dresden. Das ist unumstritten. Die Sympathie beider Vereine untereinander ist halt nicht gegeben. Das ist auch so und das lassen wir so stehen. Nichts ist doch schöner als ein Derby, welches man in keinem Fall verlieren will. So sollen es die Spieler auch annehmen. Sie spielen für den Club, für die Fans und für die Stadt. Von daher müssen sie das Derby annehmen und siegen. Punkt.

Das Spiel

Das Hinspiel in der heimische MDCC-Arena hatte zwei Gesichter. Zuerst das "langgezogene" Gesicht, untermalt mit schlechter Laune. Schnell lag der Club 0:2 hinten. Die Gästefans feierten. Das Stadion brodelte. Doch dann kam das Team besser in Schwung. Ein nicht getroffener Elfmeter für Dresden und ein Ausgleich in letzter Minute retteten einen Punkt und ein "freudiges" Gesicht verließ das Stadion. Doch das Gesicht der Mannschaft hat sich nun zum Rückspiel auch verändert. Spieler, die in der Hinrunde noch gesetzt waren, sitzen plötzlich auf der Tribüne und/oder anders herum.

Hier die Aufstellung aus dem Hinspiel (Endstand 2:2):

Alexander Brunst (TW) - Christopher Handke (46. Marius Bülter), Björn Rother, Philip Türpitz, Marcel Costly, Nico Hammann, Christian Beck, Dennis Erdmann, Steffen Schäfer, Nils Butzen (C) (76. Richard Weil), Aleksandar Ignjovski (73. Felix Lohkemper)

Genug Diskussionspotential ist da auf alle Fälle vorhanden.

Samstag - 13:00 Uhr

Es rollen ein Entlastungszug, andere Regionalzüge, viele Busse und PKW`s in die Landeshauptstadt von Sachsen ein. Der Gästeblock ist ausverkauft und 3.000 Magdeburger Kehlen werden den Club anfeuern. Mit Anpfiff um 13:00 Uhr werden die Herzen schneller schlagen. Verlasst euch drauf. Es geht um so viel. Es geht sportlich eigentlich ... um ALLES.

Wir wünschen allen Fahrern eine stressfreie Anreise OHNE Probleme und Vorkommnisse. Wir wünschen uns ein spannendes Spiel mit einem Magdeburger Sieg. Wir wünschen uns ein Fußballfest in der 2. Bundesliga, so dass auch die Moderatoren schwärmen. Wir wünschen uns ... DREI PUNKTE.

PUNKT.

Auf ein Neues! Sport Frei!