Die U19 überrascht Hannover 96 und erkämpft sich drei Punkte

18. Spieltag A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost: 1. FC Magdeburg U19 gegen Hannover 96 U19 2:0 (2:0)

Die U19 überrascht Hannover 96 und erkämpft sich drei Punkte

23.02.2019von Nicole OtrembaFußball
Die U19 überrascht Hannover 96 und erkämpft sich drei Punkte

Die U19 des 1.FC Magdeburg überrascht Hannover 96 und erkämpft drei wichtige Punkte. 

Hannover 96, die bei den A-Junioren auch ganz oben in der Tabelle stehen, kamen geschwächt an die MDCC-Arena. Auf gleich drei Leistungsträger mussten sie verzichten, unter anderem auch auf den Stammtorhüter. Doch auch die anderen Hannoveraner Jungs können kicken und traten selbstbewusst an. Unsere U19 war nur kurz beeindruckt, sondern hielt, auch gerade in der Defensive, ordentlich mit und stand sicher. So begann ein spannendes Spiel, indem die Magdeburger immer wieder überrascht waren, wie schnell sie doch im gegnerischen Strafraum ankamen. Letztendlich fehlte der letzte Pass oder auch Mut weiter nach vorne zu gehen. Der Gegner hielt körperlich ordentlich dagegen und forderte harte Zweikämpfe heraus.

Diese Zweikämpfe endeten nach 20 MInuten mit einem fälligen Elfmeter für den Club und Anton Kanther verwandelte zielsicher zur 1:0 Führung. Hannover war unter Zugzwang und drückte. Doch diesem Druck hielten die Blau-Weißen Jungs stand und Marvin Temp konnte sogar noch vor der Halbzeitpause zum 2:0 erhöhen.

Nun war Hannover 96 gefordert. Der Trainer wechselte gleich doppelt und danach zogen sie das Tempo weiter an. Immer und immer wieder wurden die Bälle schnell in den Magdeburger Strafraum gespielt, doch die Abwehr stand sicher und Torwart Berisha vereitelte mit schnellen Reaktionen das Einschlagen des Balls im Netz. Doch auch die Hausherren hatten noch die Möglichkeit ein weiteres Tor zu erzielen, doch es blieb am Ende bei einem hart erkämpften, aber verdienten, 2:0 Erfolg für die Jungs von Trainer Thomas Hoßmang.

Bilder gibt es bei uns in der Galerie.