Kaderumbau unter Flutlicht - Mitabsteiger Duisburg zu Gast an der Elbe

Ausblick auf das Heimspiel gegen den MSV Duisburg

Kaderumbau unter Flutlicht - Mitabsteiger Duisburg zu Gast an der Elbe

12.09.2019von Nicole OtrembaFußball
Kaderumbau unter Flutlicht - Mitabsteiger Duisburg zu Gast an der Elbe

Freitagabend. Flutlicht. Aberglaube.

Freitagabend, der 13. September. Sofort kommen einem die Gedanken an den Aberglauben "Freitag, der 13." hoch. Dabei passiert an diesen Tagen nicht mehr negatives als positives in unserem Leben. Man beachtet es nur viel mehr. Da wird die verpasste Bahn in den Vordergund gerückt, obwohl man diese regelmäßig vor sich abfahren sieht. Oder der verschüttete Kaffee auf dem Schreibtisch. Doch wischen wir nicht öfter den Platz, weil es schwappt? Legen wir doch einfach nicht so viel Wert auf diesen Tag. Es ist ein Tag wie jeder Andere. Das Einzige was diesen unterscheidet ist .... ES IST FUSSBALL!

Letztes Duell - 2. Liga.

Bereits im letzten Jahr standen die Begegnungen auf dem Programm. Dort traf man sich allerdings als Zweitligisten. Sowohl der MSV Duisburg, als auch wir, schafften den Klassenerhalt nicht und sehen uns nun in Liga 3 wieder. Gute Erinnerungen waren aber auch da Mangelware. Der späte 3:3 Ausgleichstreffer zu Hause oder die 0:1 Niederlage (in der Nachspielzeit) in Duisburg blieb uns noch lange im Gedächtnis. Ein schwerverletzter Christian Beck musste in Duisburg frühzeitig raus und verbrachte die Nacht im dortigen Krankenhaus. Das Spiel selbst war zum Haareraufen. Nach dem Abstieg dann der Ausverkauf bei beiden Vereinen. Viele Spieler verließen die Teams, wenige blieben, viele neue Spieler kamen hinzu. Der Wiederaufstieg ist nicht abgeschrieben ... jedenfalls nicht beim MSV Duisburg.

Guter Start für den MSV Duisburg.

Trotz dem Kaderumbau konnten sie den erfahrenen Moritz Stoppelkamp halten und machten ihn zum Kapitän. Des Weiteren glänzt er mit seinen Distanztoren und netzte bereits 8-mal ein. Er ist die Lebensversicherung für den MSV Duisburg. 17 Treffer wurden schon erzielt, fast die Hälfte geht somit auf sein Konto. Zudem ist Marvin Compper eine weitere Stütze im Team.

Vier Siege (Großaspach, Münster, Braunschweig, Zwickau) konnten sie verbuchen und das mit mindestens zwei Toren Unterschied. Gegen Ingolstadt (2:3) und Mannheim (3:4) gab es knappe Niederlagen. Ungefähr 400 Gästefans werden am Freitagabend in Magdeburg erwartet. Stimmungsmässig werden wir die Oberhand behalten, das steht fest. Doch wir müssen umbauen. Viele verletzte Spieler, die gesetzt waren, müssen zuschauen. Jürgen Gjasula wird vorraussichtlich durch Brian Koglin ersetzt. Mario Kvesic, der bisher noch nicht rund lief, hat wirklich Fußprobleme und muss pausieren. Zudem fällt ggf. auch noch Timo Perthel aus und muss ersetzt werden. Die Chance der jungen Spieler scheint gekommen. Sie könnten sich gegen eine starke Duisburger Mannschaft beweisen.

Was tun, 1.FCM?

Der Clubfan will ein Offensivfeuerwerk sehen. Erinnerungen an das letzte Heimspiel gegen 1860 München kommen da unweigerlich hoch. Doch die Spiele gegen Chemnitz und Jena erdeten viele Anhänger schnell und lassen Unruhe aufkommen. Unsere Devise ist weiterhin: Ruhig bleiben.

Wir wagen erneut eine Aufstellungsprognose zum 8. Spieltag:

Aufstellungsprognose 8.Spieltag

Seid einfach dabei. Karten gibt es noch an der Tageskasse. Gebt alles auf den Rängen!

 

Die Pressekonferenz vor dem Spiel:

Einmal-Immer!