Wiedersehen macht Freude - Zu Gast bei Holstein Kiel

4. Spieltag, 2. Bundesliga _ Saison 2018/2019: Holstein Kiel gegen 1.FC Magdeburg

Wiedersehen macht Freude - Zu Gast bei Holstein Kiel

02.09.2018von Nicole OtrembaFußball
Wiedersehen macht Freude - Zu Gast bei Holstein Kiel

Knapp 1 1/2 Jahre ist es her, dass beide Teams gegeneinander antraten. Damals ... im März 2017 waren beide Teams noch in der 3. Liga und man trennte sich 1:1. Nach Abschluß der Saison 2016/2017 zog Holstein Kiel in die 2. Liga davon, der 1.FC Magdeburg als Tabellenvierter drehte noch einmal eine Runde in Liga Drei. Doch nun sieht man sich wieder. 

Wiedersehen macht Freude

... eigentlich ... wäre da nicht die unangenehme Anstoßzeit. Ein Montagabendspiel um 20:30 Uhr ist für viele Clubfans einfach nicht machbar. Lange Fahrtstrecken, späte Anstoßzeit, spätes Heimkommen ... mitten in einer Arbeitswoche. Das ist schon grenzwertig. Die, die ggf frei genommen und das Auswärtsspiel in einen Kurzurlaub gepackt haben, hoffen auf einen Club, der an die Leistungen der letzten zwei Spiele (Darmstadt und Ingolstadt) anknüpfen kann und Zählbares mit nach Hause nimmt. So würde sich auch die Rückfahrt durch die dunkle Nacht, zurück in die Heimat, lohnen.

Was erwartet uns? Ein Kieler Team, welches in der letzten Saison am Oberhaus anklopfte und dem am Ende etwas die Puste ausging. Der Verbleib in Liga Zwei zwar einerseits gut, andererseits machten aber eine Spieler auf sich aufmerksam und verließen den Zweitligisten. Leistungsträger wie Dominick Drexler, Rafael Czichos (beide 1.FC Köln) und Marvin Ducksch (FC St. Pauli) zog es weg von den Kieler Störchen. Diese Qualität zu ersetzen fiel schwer, dennoch startete Kiel gut in die Saison. Mit einem überraschenden Sieg beim Hamburger SV zur Saisoneröffnung (3:0 Erfolg) ging man mit erhobenen Hauptes in die nächsten Spiele. So spielte man gegen den 1.FC Heidenheim (1:1) und Jahn Regensburg (0:0) jeweils Unentschieden. Ohne Niederlage aus den ersten drei Spielen ist man gut gestartet, dennoch wollen die Störche mehr. David Kinsombi, Kapitän der Kieler mit einem Kurzintermezzo beim Club von Januar bis Juni 2016, führt unseren Gegner am Montagabend wieder aufs Feld. 

Was können wir am Montagabend erwarten?

Ein im Umbau befindliches Holstein Stadion. Der Bereich der Gästetribüne wird umgebaut. Somit sind die unüberdachten Stehplatztribünen, die sich Meilen weg vom Rasen befanden, für unser Spiel Geschichte. Der Gästebereich ist dadurch geschrumpft und befindet sich nun im bisherigen Gästesitzplatzbereich. Die Sicht ist seitlich, bzw kann man Foulspiele im Strafraum vor der Nase ganz besonders gut erkennen. Foulspiele, die der angesetzte Schiedsrichter Dr. Dr. Robert Kampka hoffentlich besser erkennt, als sein Kollege von unserem letzten Heimspiel. 

Auch wenn wir Fantechnisch auf alle Fälle von der Anzahl her unterlegen sind, die Stimmung wird hoffentlich wieder bombastisch sein. Die Mannschaft wird unterstützt und das bei jedem Spiel. Trainer Härtel hat durch den Neuzugang Romain Bregerie nun noch mehr Spielauswahl und darf sich entscheiden. Einige Spieler wissen schon Sonntagabend, dass sie nicht dabei sind, denn der Mannschaftsbus macht sich wieder einen Tag früher auf den Weg.

Wir wünschen uns ein schönes Spiel mit Magdeburger Toren und hoffentlich drei Punkten. Dann schmeckt auch das Fischbrötchen noch ein wenig besser.

Gewohnt von uns, könnt ihr euch auf den (von uns prall gefüllten) offiziellen Liveticker (www.fc-magdeburg.de), auf viele viele Fotos und einen Spielbericht freuen. Wir machen uns dann mal auf den Weg in den hohen Norden ... man sieht sich!

Sport Frei!